Vorbereitung auf den TMS

Die Fähigkeiten, die der TMS misst, sind das Resultat langjähriger Lern- und Entwicklungsprozesse; sie entziehen sich damit weitgehend einer kurzfristigen Beeinflussung. Insbesondere das Auswendiglernen von medizinischen oder naturwissenschaftlichen Fakten ist nutzlos. Die Vertrautheit mit typischen Fragestellungen, bestimmten Techniken oder auch dem spezifischen Sprachgebrauch aus den Bereichen Biologie, Chemie, Physik und Mathematik kann zwar das Lösen einzelner Aufgaben erleichtern, spezielle Fachkenntnisse aus diesen Bereichen werden jedoch nicht vorausgesetzt. Hilfreich ist es, sich bereits vor dem Testtag über die Durchführungsbedingungen und die einzelnen Aufgabentypen zu informieren. Es beruhigt die meisten Teilnehmenden, wenn sie schon vorab wissen, was sie im Test erwartet, und überdies spart man in der Testsituation Zeit, wenn man sich mit den Bearbeitungshinweisen zu den einzelnen Aufgabengruppen vorher schon vertraut gemacht hat.

Hierzu steht eine umfangreiche Informationsbroschüre des Testentwicklers für den „Test für Medizinische Studiengänge“ kostenfrei hier zur Verfügung. In dieser Broschüre finden sich alle notwendigen Hinweise zum Test und zur Testvorbereitung. Sie erfahren etwas über die Art der einzelnen Aufgaben, können anhand der vorgestellten Beispielaufgaben üben und bekommen Tipps für das Vorgehen bei der Lösung der Aufgaben in den verschiedenen Aufgabengruppen.

Informationsbroschüre

Informationsbroschüre Test für medizinische Studiengänge
Version für den TMS 2022

Führen Sie – wenn möglich – Test-Simulationen unter denselben Rahmenbedingungen wie im Realfall zum Beispiel mit Freunden durch, die sich auch für ein Medizinstudium interessieren. Hierzu stehen Bücher mit Originalaufgaben im Buchhandel zur Verfügung. Vergleichen Sie danach die Lösungswege, und diskutieren Sie die Fehler und Strategien. Nehmen Sie bspw. auch eine Stoppuhr zum Üben, um den Zeitdruck zu simulieren. Im TMS warten sehr viele Aufgaben auf Sie, die Sie in kurzer Zeit lösen müssen. Um ein sehr gutes Ergebnis zu erzielen müssen aber auch nicht alle Aufgaben gelöst werden bzw. richtig sein.

Beachten Sie aber: Die Regel „je mehr, desto besser“ gilt für die Vorbereitung nicht. Der Besuch kommerzieller Trainingskurse verhilft nachweislich nicht zu besseren Testergebnissen, wenn die hier empfohlenen Vorbereitungsmöglichkeiten anhand der veröffentlichten Originalversionen des Tests und anhand der Informationsbroschüre genutzt werden – auch wenn einige Anbieter solcher Kurse das Gegenteil behaupten.

Im Buchhandel sind drei Originalversionen des Tests für medizinische Studiengänge erhältlich, mit denen Sie „unter Ernstbedingungen“ üben können:

  1. „Test für medizinische Studiengänge I – Originalversion I des TMS“ (6., aktualisierte Auflage; ISBN 978-3801727772)
  2. „Test für medizinische Studiengänge II – Originalversion II des TMS“ (6., aktualisierte Auflage; ISBN 978-3801727789) und
  3. „Test für medizinische Studiengänge und Eignungstest für das Medizinstudium III – Originalversion III des TMS/EMS“; ISBN 978-3801729363).

Cover: Test für medizinische Studiengänge I – Originalversion I des TMSCover: Test für medizinische Studiengänge II – Originalversion II des TMSCover Test für medizinische Studiengänge und Eignungstest für das Medizinstudium III – Originalversion III des TMS/EMS

Die Bücher sind im Hogrefe-Verlag erschienen. Die ältere 5. Auflage unterscheidet sich inhaltlich kaum von der aktualisierten 6. Auflage. Auch durch den Wegfall der Aufgabengruppe „Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten“ sind diese Bücher sehr gut zur Vorbereitung geeignet.